Die Chronik

Jeder Verein hat eine Geschichte zu erzählen. Auch dieser. Die ausführliche Chronik steht zum Download bereit.

1932 Gründung von ehemaligen Mitgliedern königlich, bay. Jägerbataillone

1945 bei Kriegsende verboten und ehemaliger KK-Schießstand im alten Ludwigshain eingeebnet. Verlust der 1933 eingeweihten Vereinsstandarte.

1958 Wiedergründung des Vereins.

1963 Beginn eines Neubaus der jetzigen Schießanlage an der Bleiche. Erster Abschnitt Schützenhaus, danach der Luftdruckwaffenschießstand.

In den 70-er Jahren dann Erweiterung durch KK- und später den Sportpistolenschießstand.

Ab 1989 Beginn mit Sommerbiathlon, zuerst als Breitensportangebot.

Ab 1999 offizielle Sportart unter der Regie des Deutschen Schießsportverbandes.

Etwa ab 1998 begannen Zug m Zug umfangreiche Sanierungsarbeiten im Haus und an den gesamten Schießanlagen wie z. B. Komplettsanierung des Schützenhauses, Dachneueindeckung, Ersatz des Eternitdaches der Schießanlage usw.. Gesamtkosten diese Maßnahmen bisher etwa 180 - 190 Tsd. €.

2001 Rückgabe unser 1945 verschollenen Vereinsstandarte durch einen US-Bürger.

2004 Einweihung einer kleinen Bocciaanlage neben dem Schützenhaus.

2007 Feier des 75-jährigen Vereinsjubiläums.

Die komplette Chronik